Harztor-Rat beschließt Haushalt für 2022

Allgemein, Harztor, Ilfeld, Niedersachswerfen - 02.12.2021

Im letzten Gemeinderat für dieses Jahr haben die Räte den Haushalts- und  Finanzplan für 2022 beschlossen. Die Gemeinde wird im kommenden Jahr 1,789 Millionen Euro in die Ortschaften investieren. Hauptaugenmerk soll in 2022 in allen Ortschaften auf den Straßenreparaturen liegen, kündigte Bürgermeister Stephan Klante am Mittwochabend in Niedersachswerfen an. Eine Pauschale in Höhe von 500.000 Euro wurde für diese Arbeiten in den Haushaltsplan eingestellt.

Zweiter Schwerpunkt bleibt in 2022 die Dorferneuerung: Neben den laufenden Maßnahmen wie beispielsweise dem Bau des Multifunktionssaales in Niedersachswerfen, sollen weitere hinzukommen. Unter anderem wird die Dorfplatzgestaltung in Herrmannsacker in Angriff genommen. Die Arbeiten sollen noch am 20. Dezember im letzten Hauptausschuss dieses Jahres vergeben werden. Die Angebote lägen trotz steigender Baupreise im Rahmen der Kostenschätzung, zeigte sich Klante froh.

Einziger Wermutstropfen: Erstmalig übersteigen in 2022 die Ausgabe die Einnahmen, sodass rund 509.700 Euro aus der Rücklage entnommen werden müssen, um den Gesamthaushalt auszugleichen. Die Ursachen seien vielschichtig, so Kämmerin Corinna Freitag. Neben den geplanten Ausgaben für die Straßensanierungen und den allgemeinen Kostensteigerungen seien unter anderem auch die zu erwarteten Personalkostensteigerungen aufgrund der erwarteten Tariferhöhungen schon mit in den Haushalt eingerechnet.

Trotz gestiegener Ausgaben kann Harztor auch in 2022 weiter Schulden in Höhe von 235.200 Euro tilgen.

Berebrücke wird weitergebaut

Gute Nachrichten hatte Klante im Hinblick auf die fast fertige Berebrücke in Niedersachswerfen: Nach der Insolvenz des Bauunternehmens Henning Bau konnte die Gemeinde mit dem Insolvenzverwalter eine Folgevereinbarung treffen, so dass die Brücke fertiggebaut wird. Für Mehraufwendungen bei der Bewehrung der Stahlbetonkonstruktion kommt es zu einer Baukostensteigerung in Höhe von rund 23.000 Euro. Darüber musste der Rat beschließen und stimmte dem auch zu.

Verkehrsleitplanung für Neustadttreffen

Zum geplanten Neustadttreffen im September kommenden Jahres berichtete Neustadts Ortschaftsbürgermeister Dirk Erfurt, dass jetzt eine Verkehrsleitplanung unter anderem mit der Polizei und den Nordhäuser Verkehrsbetrieben abgesprochen worden ist. In dieser sind unter anderem Parkplätze für Busse und Pkw festgelegt worden. „Wir sind ein ganzes Stück weitergekommen“, so Erfurt. Neustadt erwartet an dem Wochenende vom 9. bis 11. September 2022 Tausende Gäste. 

Neue Software für Verwaltung

Beschlossen hat der Gemeinderat darüber hinaus, eine neue Software für das Kassen- und Haushaltswesen in der Verwaltung anzuschaffen. Diese werde ab 1. Januar kommenden Jahres zum Einsatz kommen. „Unsere Mitarbeiter werden bereits geschult“, sagte Kämmerin Corinna Freitag. Damit reagiert die Gemeinde auch auf das Onlinezugangsgesetz, nachdem alle Verwaltungen in Deutschland verpflichtet sind, bis zum 31. Dezember 2022 ihre Verwaltungsleistungen online anzubieten. Verbunden mit der neuen Software sei auch ein Datenschutzpaket, das eine höhere Sicherheit gegen Cyberkriminalität biete, so Freitag. Die Kosten für das Programm in Höhe von rund 38.000 Euro werden zu 100 Prozent vom Land Thüringen in 2021 gefördert.

Streugut für den Winter

Beschlossen hat der Rat außerdem, dass die Gemeinde für rund 20.000 Euro Streugut einkauft, um auf die kommenden kalten Monate vorbereitet zu sein.  Der Bauhof erhält zudem ein neues Fahrzeug: einen Teleskoplader. „Der Bauhof braucht sowieso einen Radlader, wir haben uns für einen Teleskoplader entschieden, weil dieser universeller einsetzbar ist, zum Beispiel auch für Baumschnittarbeiten“, sagte Klante. Leihgebühren für Hebebühnen würden so entfallen. Kosten: rund 70.000  Euro.

Drehleiter wird repariert

Weitere 11.220 Euro gab der Rat frei, um eine notwendige Reparatur der Feuerwehr-Drehleiter zu ermöglichen. Das Drehleiterfahrzeug ist 15 Jahre alt und in Niedersachswerfen bereits fünf Jahre im Einsatz. Ohne Reparatur wäre das Fahrzeug langfristig nicht mehr einsatzbereit.

Brauner Hirsch kann sich erweitern

Grünes Licht gab es außerdem dafür, dass das Hotel „Brauner Hirsch“ in Sophienhof sich erweitern kann. Neben einem notwendigen Anbau an das bestehende Hotel/Brauhausgebäude für Lager- und Nebenräume (Flaschenlager, Kühltechnik, Bierlager usw.), sollen maximal zwei weitere Wohngebäude für Ferienwohnungen und Privatnutzung, drei Ferienhäuser und fünf Caravanstellplätze möglich sein.

 


Freibad Niedersachswerfen
Wasser: 20 °C
Luft: 27 °C
Personen im Bad:
(max 368)
42
Aktualisiert am: 08.09.2021 15:20 Uhr
Waldbad Neustadt
Wasser: 21 °C
Luft: 27 °C
Personen im Bad:
(max 450)
150
Aktualisiert am: 14.08.2021 12:27 Uhr
Waldbad Ilfeld
Wasser: 0 °C
Luft: 0 °C
Personen im Bad:
(max 460)
0
Aktualisiert am: 11.03.2021 08:09 Uhr
Öffnungszeiten der Verwaltung

Gemeinde Harztor

Ilgerstraße 23

Ortsteil Ilfeld

99768 Harztor

 
Tel.: 03 63 31/3 73-0
Fax: 03 63 31/3 73-12
E-Mail: info@harztor.de
 
Öffnungszeiten:

Montag - Freitagnach telefonischer Vereinbarung

Um die Abstands- und Hygienevorschriften einhalten zu können sind momentan nur Termine nach vorheriger telefonischer Vereinbarung möglich.

Zu den Ansprechpartnern

Januar 2022
MoDiMiDoFrSaSo
52272829303112
13456789
210111213141516
317181920212223
424252627282930
531123456

Harztorlauf