Straßenarbeiten in Niedersachswerfen beendet

Allgemein, Harztor, Ilfeld, Niedersachswerfen - 11.09.2017

Von der Buckelpiste zur Straße: Nach nur eineinhalb Monaten Bauzeit konnten am Mittwoch die Teichstraße und die Straße der Einheit in Niedersachswerfen wieder für den Verkehr freigegeben werden. "Beide Straßen waren über Jahre in einem sehr schlechten Zustand. Dank unserer guten Haushaltslage konnten wir beide Straßen nun endlich in Angriff nehmen", sagte Harztor-Bürgermeister Stephan Klante. 

Am 17. Juli begann die Firma Kemna-Bau mit den Oberflächenarbeiten an beiden Straßen: Die Teichstraße wurde auf knapp 200 Metern und die Straße der Einheit auf 445 Metern instandgesetzt: Der alte Fahrbahnbelag wurde abgefräst und eine neue Decke aufgebracht. Außerdem wurde eine Straßenentwässerung eingebaut. "Mit dieser Vorgehensweise haben wir eine finanzierbare Variante gefunden", so Klante. Rund 190.000 Euro hat Harztor für den Straßenbau investiert. 

Ein grundhafter Ausbau beider, größtenteils nur von Anliegern genutzten, Straßen war zum einen für die Kommune nie finanzierbar und hätte zum anderen auch die Anwohner finanziell überdurchschnittlich stark belastet, die über Straßenausbaubeiträge an den Kosten hätten beteiligt werden müssen. Mit der nun gewählten kleineren Ausbauvariante konnten zu hohe Kosten für Anwohner und Gemeinde vermieden werden. "Mit dieser kleineren Variante ist uns gleichermaßen eine deutliche Aufwertung des Wohngebietes gelungen", zeigte sich Klante über das Ergebnis zufrieden.


Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
392526272829301
402345678
419101112131415
4216171819202122
4323242526272829
44303112345