K1 nach Sophienhof nach Sanierung wieder offen

Allgemein, Harztor, Ilfeld, Niedersachswerfen - 28.10.2019

Landrat Matthias Jendricke (SPD) und Verkehrsministerin Birgit Keller (Linke) haben am Sonntag (27. Oktober) die sanierte Kreisstraße K1 im Südharz offiziell übergeben. Gemeinsam mit den Bürgermeistern von Harztor und Ellrich Stephan Klante und Henry Pasenow (beide CDU) konnten sie die Straße zwischen Sophienhof und Rothesütte schon nach kurzer Bauzeit wieder für den Verkehr freigeben. „Damit stellen wir auch sicher, dass Sophienhof immer gut erreichbar ist, schließlich wird die Zufahrt von der Eisfelder Talmühle im Winter gesperrt“, sagte Matthias Jendricke.

Auch im Hinblick auf die geplante weitere touristische Vernetzung von Sophienhof und Rothesütte sei ein guter Straßenzustand wichtig, so Jendricke weiter, der sich bei Ministerin Keller für die kurzfristig zugesagte Förderung des Landes bedankte. Erst im Frühsommer hatte das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft die vollständige Sanierung der K1 nachträglich ins Förderprogramm für den Kommunalen Straßenbau aufgenommen. Die Gesamtausgaben von rund 325.000 Euro fördert der Freistaat mit 217.000 Euro, der Eigenanteil des Landkreises liegt bei 108.000 Euro. Bereits 2016 konnte der Landkreis aus Eigenmitteln einen ersten Teilabschnitt der K1 sanieren. 

Die Firma KEMNA Bau aus Niedersachswerfen begann mit den Hauptbauleistungen zu Beginn der Herbstferien, um die Einschränkungen für den ÖPNV, insbesondere den Schülerverkehr, so gering wie möglich zu halten. In der Baumaßnahme wurden rund 15.000 m² Asphaltdeckschicht und auf einer Länge von 2.800 m Bankette und Markierungen erneuert. Termingerecht konnten bei guten Witterungsbedingungen die Asphaltarbeiten zum Ende der Ferien abgeschlossen werden.

Für die Anwohner und Gäste der Ortschaften Sophienhof und Rotheshütte konnten in diesem Zeitraum die Einschränkungen, auch dank einer guten Kommunikation zwischen der bauausführenden Firma und den Anwohnern, in einem überschaubaren Rahmen gehalten werden. 

Solche Maßnahmen sind die beste Haushaltskonsolidierung“, sagte Jendricke im Hinblick auf die bislang vergleichsweise hohen Unterhaltungskosten für diese Kreisstraße. Der Landkreis musste durch den sich immer weiter verschlechternden Zustand der K1 jährlich rund 20.000 Euro für die Instandhaltung aufbringen. Nach der vollständigen Sanierung soll sich dieser Posten wieder deutlich reduzieren. Die Ertüchtigung der K1 ist auch wegen der im kommenden Jahr geplante Baumaßnahme auf der B4 zwischen Rotheshütte und Netzkater wichtig. Denn dann soll die K1 als Umleitungsstrecke für den PKW-Verkehr genutzt werden.

Pressestelle Landratsamt


Öffnungszeiten

Gemeinde Harztor

Ilgerstraße 23

Ortsteil Ilfeld

99768 Harztor

 
Tel.: 03 63 31/3 73-0
Fax: 03 63 31/3 73-12
E-Mail: info@harztor.de
 
Öffnungszeiten:

Dienstag:

09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch:09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung
Montag und Freitag: geschlossen, Terminvereinbarung ist möglich

November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
4428293031123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
482526272829301

Harztorlauf